cbd oel beim fasten

Kann CBD-Öl beim Fasten eingenommen werden oder ist es dabei kontraproduktiv?

  • Fasten kann Menschen beim Abnehmen helfen. Darüber hinaus zeigt eine Studie von Wissenschaftlern der Okinawa Institute of Science and Technology Graduate University (OIST) und der Kyoto University aus dem Jahr 2019, dass Fasten auch die Stoffwechselaktivität fördern, Antioxidantien produzieren und dazu beitragen kann, einige Alterungsprozesse wirksam zu entschleunigen(1).
  • CBD-Öl kann dazu beitragen, dass es für den Einzelnen einfacher wird, einen Fastenplan einzuhalten. In einer 2008 durchgeführten Tierstudie, die im PLOS One Journal veröffentlicht wurde, wurde gezeigt, dass CBD einen Rezeptor im Gehirn hemmt, so dass das appetitanregende Ghrelin nicht wirken kann(2).
  • Nach Angaben der Autoren des Buches Ketogene Diät wird die Insulinausschüttung deutlich reduziert, wenn dem Körper durch eine reduzierte Aufnahme weniger als 50 Gramm Kohlenhydrate täglich zugeführt werden(3).
  • Überprüfen Sie immer die Nährwertangaben auf den Etiketten von CBD-Produkten. Unter Fastenden ist die Meinung weit verbreitet, dass der Verzehr von weniger als 50 Gramm Kohlenhydraten oder bis zu 50 Kalorien eines Lebensmittels oder Getränks kein „Fastenbrechen“ darstellt.

Warum die Einnahme von CBD-Öl beim Fasten sinnvoll sein kann

Menschen fasten aus verschiedenen Gründen, die beliebtesten davon sind die Verbesserung der Gesundheit und eine angezielte Gewichtsabnahme.

Mit dem Aufkommen von CBD als alternative Nahrungsergänzung oder als Heilmittel für bestimmte Krankheiten sind viele Menschen neugierig geworden, ob CBD auch beim Fasten eingenommen werden kann.

Es ist wichtig, einen genaueren Blick darauf zu werfen, wie sich CBD auf das Fasten auswirken kann, um zu verstehen, wie sich die gesundheitlichen Vorteile des Fastens mit denen von CBD überschneiden.

CBD und das Endocannabinoid-System (ECS)

In einer Studie von 2008, die im PLOS One Journal veröffentlich wurde, untersuchten die Forscher die Interaktion zwischen Ghrelin und den Cannabinoidsystemen auf die Mechanismen, die der Appetitregulierung(4) zugrunde liegen.

Die Forscher fanden heraus, dass CBD einen Rezeptor im Gehirn blockiert, damit der Neurotransmitter Ghrelin, der den Appetit anregt, nicht wirken kann.

Sie fanden auch heraus, dass die Wirkung von Ghrelin eine erhöhte Freisetzung von Endocannabinoiden erfordert, um den Appetit anzuregen.

Da das Endocannabinoid-System (ECS) eine Rolle bei der Regulierung verschiedener anderer Systeme, einschließlich des endokrinen Systems, spielt, könnte die Einnahme von CBD theoretisch dazu beitragen, die hormonregulierenden Prozesse des intermittierenden Fastens (IF) zu unterstützen.

Eine Tierstudie von 2001, veröffentlicht in Nature Journal, hat gezeigt, dass CBD den Leptinspiegel im Gehirn erhöhen kann(5).

Leptin ist das Hormon, das dem Menschen das Sättigungsgefühl vermittelt. Wenn CBD während einer Diät eingenommen wird, kann der Heißhunger so gelindert werden, um den Betroffenen Stress beim Abnehmen zu ersparen.

Eine Studie aus dem Jahr 2016, die von Forschern der Abteilung für Biotechnologie der Universität Daegu in Korea durchgeführt wurde, fand heraus, dass CBD einen gewissen Einfluss auf die Umwandlung von weißem Fett in braunes Fett haben könnte, ein Prozess, der als „Fettbräunung“ bezeichnet wird und angeblich einen gesünderen Stoffwechsel(6) fördert.

Da das ECS auch eine wichtige Rolle bei der Insulinregulierung spielt, könnte der zusätzliche Schub durch CBD diese Wirkung unterstützen.

CBD und Insulinempfindlichkeit

Gerald Reaven, MD, in einer 2004 veröffentlichten Studie, definiert Insulinresistenz als gestörte Empfindlichkeit für die insulinvermittelte Glukoseentsorgung(7).

Nach einem Review von 2016 von Dr. Jason Fung von der medizinischen Abteilung des Scarborough Hospitals in Kanada und Amy Berger vom Nutrition Institute der University of Bridgeport in den USA, gibt es mehrere Mechanismen, durch die Insulinresistenz für die Entwicklung von Typ-2-Diabetes (T2D), Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Alzheimer und Anomalien der männlichen und weiblichen Fortpflanzung reguliert werden kann(8).

Wenn die Ernährung häufig zu viel Glukose enthält, erschöpft sich das Stoffwechselsystem des Körpers. Die Körperzellen sind nicht mehr in der Lage, mehr Glukose aufzunehmen und sie werden resistent gegen das Signal des Insulins, den Einfachzucker in die Zelle zu lassen.

Dies wird dann gefährlich, wenn der Blutzuckerspiegel hoch bleibt. In diesem Fall schüttet die Bauchspeicheldrüse mehr Insulin aus, um die Glukose zu den Körperzellen zu transportieren. Die Zellen verwenden die Glukose dann zur Energiegewinnung.

Wenn der Blutzuckerspiegel aufgrund des ungewöhnlich hohen Insulinspiegels abfällt, fühlt sich der Betroffene träge, hat Hunger/ Heißhunger und ist anfällig für eine Wiederholung des beschriebenen Zyklus.

Eine Umstellung der Ernährung kann den Betroffenen helfen, diesen Zyklus zu stoppen. Auch CBD zeigte in diesem Zusammenhang erfolgsversprechende Ergebnisse.

Eine 2018 durchgeführte Studie hat gezeigt, dass die Phytocannabinoide THC, CBD und CBN die Fähigkeit der Zellen zur Aufnahme von Glukose verbessern, was den Wirkmechanismus dieser Cannabinoide als Mittel gegen Diabetes und Fettleibigkeit belegt. Die Forscher wiesen auch darauf hin, dass THC, CBD und CBN möglicherweise besser wirken als Metformin, ein herkömmliches Arzneimittel, das zur Senkung des Blutzuckerspiegels verschrieben wird(9).

CBD bei mitochondrialer Dysfunktion

Metabolismus ist die Gesamtheit der chemischen Prozesse, die in einem lebenden Organismus ablaufen, um seine normalen Funktionen auszuführen und das Leben zu erhalten. Sowohl auf zellulärer als auch auf ganzkörperlicher Ebene ist die Aufrechterhaltung eines gesunden Stoffwechsels von entscheidender Bedeutung für unsere Gesundheit.

Fasten kann Menschen beim Abnehmen helfen. Eine Studie von Wissenschaftlern der Okinawa Institute of Science and Technology Graduate University (OIST) und der Kyoto University aus dem Jahr 2019 zeigt außerdem, dass Fasten auch die menschliche Stoffwechselaktivität fördern, Antioxidantien produzieren und dazu beitragen kann, einige Auswirkungen des Alterns „umzukehren“ oder zu reduzieren(10).

Mitochondrien sind dabei die Energiefabriken der Zellen. Gesunde Mitochondrien sind für eine dauerhafte und hohe Vitalität unerlässlich.

Wenn Insulin Glukose zu den Zellen transportiert, wandeln die Mitochondrien sie dort in Energie um. Wenn jedoch eine Insulinresistenz auftritt, kommt es zu einer Funktionsstörung der Mitochondrien.

Im Jahr 2016 stellten Forscher in einer Laborstudie, die die Wirkung von CBD auf die Stoffwechselfunktion von Fettzellen untersuchte, eine Verbesserung der Mitochondrienfunktion durch die Anwendung von CBD(11) fest.

Den Forschern zufolge sollte CBD als potenziell vielversprechendes Therapeutikum zur Vorbeugung von Fettleibigkeit weiter erforscht werden.

CBD gegen Entzündungen

CBD und intermittierendes Fasten haben beide entzündungshemmende Wirkungen. Wenn beide in Kombination verwendet werden, könnten sie eine deutliche Linderung von Entzündungszuständen bewirken.

Eine 2019 im Cell Journal veröffentlichte Studie zeigt, dass Fasten Entzündungen reduziert und chronische Entzündungskrankheiten verbessert, ohne die Immunantwort auf akute Infektionen zu schwächen(12).

Die Forscher, unter der Leitung von Senior Autor Miriam Merad, M.D., Ph.D., Direktorin des Instituts für Präzisionsimmunologie an der Icahn School of Medicine am Mount Sinai, arbeiteten dabei mit Immunzellen von Menschen und Mäusen.

Die Autoren zeigten, dass intermittierendes Fasten die Freisetzung von Monozyten, die entzündungsfördernde Zellen im Blutkreislauf sind, reduziert.

Die Daten zeigten außerdem, dass diese Zellen während des Fastens in den Schlafmodus gehen und weniger entzündlich sind als Monozyten, die bei Probanden gefunden wurden, die sich anders ernährt hatten.

In einer Studie im Annual Review of Nutrition Journal von 2017 weisen die Forscher darauf hin, dass modifizierte Fastenkuren die Gewichtsabnahme zu fördern scheinen und die metabolische Gesundheit(13) verbessern können.

Wie IF (intermettierendes Fasten) kann auch CBD helfen, Entzündungen zu reduzieren.

Die Forschung hat gezeigt, dass CBD, das mit dem Endocannabinoid-System interagieren kann, ein vielversprechender Prototyp für die Entwicklung von entzündungshemmenden Medikamenten ist(14).

CBD und Neurogenese

Beide Methoden, intermittierendes Fasten und CBD, können auch die Bildung neuer Gehirnzellen und den Schutz alter Zellen unterstützen.

Eine Studie zu Cannabinoiden, die 2015 im British Journal of Pharmacology veröffentlicht wurde, und ein Review von 2014 über intermittierendes Fasten, das in der Journal of Cerebral Blood Flow and Metabolism veröffentlicht wurde, zeigte deren Auswirkungen auf die Neurogenese und die neuronale Stabilität(15).

In einer 2010 im Autophagy Journal veröffentlichen Studie wurde gezeigt, dass kurzzeitiges Fasten zu einer dramatischen Hochregulierung der neuronalen Autophagie(16) führt.

Autophagie („auto“ bedeutet selbst und „phagy“ bedeutet essen) ist ein Zellreparaturprozess, bei dem der Körper geschädigte Zellen beseitigt, um neue, gesündere Zellen zu generieren.

Forscher einer 2017 durchgeführten Studie, veröffentlicht in der Frontiers in Pharmacology Journal, stellte fest, dass CBD die Autophagie für das neuronale Überleben moduliert, was auf einen potenziellen Nutzen der CBD-Behandlung bei psychiatrischen oder kognitiven Symptomen im Zusammenhang mit Neurodegeneration(17) hinweist.

Kann CBD das Fasten behindern?

Die oben genannten Studien belegen den potenziellen Nutzen von CBD bei der Gewichtsabnahme und der Verbesserung der Gesundheit. Aber kann CBD, wenn es während einer Fastenzeit eingenommen wird, das Fasten beeinträchtigen?

Grundlegend gilt: Solange der Fastende weniger als 50 Gramm Kohlenhydrate zu sich nimmt, bleibt er im Zustand des Fastens.

Nach Ansicht von Wajeed Masood und Kalyan Uppaluri, Autoren des Buches Ketogene Diät, ist die Insulinsekretion deutlich reduziert, wenn dem Körper weniger als 50 Gramm pro Tag Kohlenhydrate zugeführt werden(18). Dann werden die Glykogenspeicher verbraucht, was den Körper zwingt, bestimmte Stoffwechselveränderungen vorzunehmen.

Die Autoren berichten darin außerdem, dass der Stoffwechsel in Ketose bleibt, solange dem Körper Kohlenhydrate vorenthalten werden.

Ketose ist ein Stoffwechselprozess, der auftritt, wenn der Körper beginnt, Fett zur Energiegewinnung zu verbrennen, da er nicht genügend Kohlenhydrate zum Verbrennen hat.

Wenn der Zustand der Ketose aufrechterhalten wird, lassen die Heißhungerattacken nach, und eine insgesamt geringere Kalorienzufuhr trägt zur weiteren Gewichtsabnahme bei.

Da unter Fastenden die Meinung weit verbreitet ist, dass der Verzehr von bis zu 50 Kalorien kein Fastenbrechen darstellt, bestimmen Sie den Kaloriengehalt eines CBD-Öl-Produkts, indem Sie das Etikett überprüfen – vorausgesetzt, es ist korrekt. Berechnen Sie dann die entsprechende Dosis.

Der Kaloriengehalt des Trägeröls beeinflusst dabei die Gesamtkalorienzahl einer CBD-Dosis. Mittelkettige Triglyceride (MCT) und Kokosnussöl sind z.B. typische CBD-Trägeröle.

Für diejenigen, die Bedenken haben, ihr Fasten mit Tinkturen oder dem Inhalt von CBD-Kapseln zu brechen, kann CBD auch transdermal durch ein CBD-Pflaster aufgetragen werden.

Durch die Verwendung eines CBD-Pflasters gelangt CBD in den Blutkreislauf, ohne das Verdauungssystem zu durchlaufen. Bei der transdermalen Methode würde der Verzehr von mehr als 50 Kalorien CBD wahrscheinlich vermieden werden, so dass ein Fastenbruch auch hier leicht vermieden werden kann.

Wie CBD-Öl beim Fasten wirkt

Es gibt zwei Arten von Fett im Körper: weißes Fett und braunes Fett.

Gemäß einer 2015 Studie, die im Journal of Cellular Physiology macht weißes Fett oder weißes Fettgewebe (WAT) etwa 10 % des Körpergewichts eines gesunden erwachsenen Menschen(19) aus.

WAT ist verantwortlich für die Speicherung und Bereitstellung von Energie, während es gleichzeitig die Organe isoliert und polstert.

Es ist auch die Art von Fett, die, wenn sie im Übermaß angesammelt wird, meist mit chronischen Krankheiten wie Herzerkrankungen und Diabetes in Verbindung gebracht wird, wie Studien zeigen.

Das braune Fett, auch braunes Fettgewebe (BAT) genannt, ist dagegen eine besondere Art von Körperfett, das aktiviert wird, wenn der Körper „kalt“ wird.

Braunes Fett produziert Wärme, um die Körpertemperatur bei Kälte aufrechtzuerhalten, sagt z.B. Donald Hensrud, M.D. in einer 2018 veröffentlichten Studie der Mayo Clinic(20).

Das braune Fett hat laut Hensrud das Interesse der Forscher geweckt, weil es in der Lage zu sein scheint, normales Körperfett als Brennstoff zu verwenden. Darüber hinaus kann auch Bewegung Hormone stimulieren, die braunes Fett aktivieren.

Individuen mit einem gesunden Gewicht haben mit größerer Wahrscheinlichkeit mehr braunes Fett als übergewichtige Menschen, wie eine Studie von 2015 nahelegt(21).

Weißes Fett kann Studien zufolge durch Bewegung, ausreichenden Schlaf und Exposition gegenüber kalten Temperaturen in braunes umgewandelt werden.

Interessanterweise kann CBD auch den Bräunungsprozess des Fettgewebes unterstützen. Eine Reagenzglasstudie aus dem Jahr 2016, die im Molecular and Cellular Biochemistry Journal veröffentlicht wurde, zeigt, dass CBD zu einer „Bräunung“ der weißen Fettzellen führt und die Expression spezifischer Gene und Proteine verbessert, die braunes Fett fördern(22).

Die Ergebnisse der besagten Studie deuten auf eine mögliche Rolle von CBD bei der Bräunung des WAT hin, einschließlich eines verstärkten Abbaus von Fetten (Lipolyse), einer erhöhten Wärmeproduktion (Thermogenese) und einer verringerten Bildung von Fett (Lipogenese).

Die Autoren der Studie kamen zu dem Schluss, dass CBD angesichts der Daten, die sie sammeln konnten, als potenziell vielversprechendes therapeutisches Mittel zur Vorbeugung von Fettleibigkeit erforscht werden könnte.

Die potenzielle Fähigkeit von CBD, den Bräunungsprozess des Fettgewebes zu unterstützen, würde es zu einer hervorragenden Ergänzung einer Fastenkur machen.

Die Kombination der Wirkungen von CBD-Öl und intermittierendem Fasten kann die Fähigkeit des Körpers, Gewicht zu verlieren und die Gesundheit zu verbessern, erhöhen.

Die Vor- und Nachteile von CBD-Öl beim Fasten

Die Vorteile

  • Wenn es in Dosen von 50 Kalorien oder weniger eingenommen wird, bricht CBD das Fasten nicht.
  • CBD macht nicht süchtig, so Nora Volkow, Direktorin des National Institute on Drug Abuse (NIDA) in einem Artikel von 2015(23). Diese Eigenschaft macht CBD sicher für die tägliche Einnahme, auch wenn über einen längeren Zeitraum gefastet wird.
  • CBD „ist im Allgemeinen gut verträglich mit einem guten Sicherheitsprofil“, wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in einer kritischen Überprüfung(24) feststellt.
  • CBD-Öl kann ohne Rezept von vielen Herstellern gekauft werden, wo es legal erhältlich ist.

Die Nachteile

  • CBD-Pflaster, die ideale CBD-Form für das Fasten, sind in der Regel teurer als andere CBD-Produkte. Ein transdermales CBD-Pflaster kostet 15 bis 20 Dollar (Euro) pro Stück.
  • Wie bei jeder natürlichen chemischen Verbindung gibt es auch bei der Verwendung von CBD Risiken. Nach Angaben der Mayo Clinic sind mögliche Nebenwirkungen Schläfrigkeit, Mundtrockenheit, Durchfall, Müdigkeit und verminderter Appetit(25).
  • Dr. Doris Trauner, Professorin für Neurowissenschaften und Pädiatrie an der University of California San Diego School of Medicine und Ärztin am Rady Children’s Hospital in San Diego, warnt davor, dass CBD-Produkte, die online und in Apotheken vermarktet werden, meist unreguliert sind(26).

Das Fehlen von Vorschriften macht es schwierig festzustellen, ob die CBD-Gummis, Tinkturen, Pflaster, Balsame und Gelkapseln auch das enthalten, was auf dem Produktetikett angegeben ist.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 2017, die im Journal of the American Medical Association veröffentlicht wurde, deckte Ungenauigkeiten in der Kennzeichnung von CBD-Produkten auf. Einige Produkte enthielten dabei weniger CBD als angegeben, während andere mehr(27) enthielten.

Wie CBD-Öl im Vergleich zu anderen Ölen beim Fasten abschneidet

Es ist unter Fastenden weithin bekannt, dass eine empfohlene Ergänzung zur Unterstützung des intermittierenden Fastens MCT (Medium Chain Triglyceride) Öl ist.

MCTs werden anders verstoffwechselt als andere Fette, da sie fast sofort in Ketone zur Energiegewinnung umgewandelt werden und nicht, wie andere Fette, gespeichert werden.

Fastende fügen MCTs zu ihrer Ernährung hinzu, während sie das intermittierende Fasten einhalten, da MCTs helfen, den Hunger zu reduzieren, was es ihnen ermöglicht, die Fastenzeit ohne Hungerattacken und Heißhunger zu meistern.

Kokosnussöl ist dafür bekannt, eine der reichsten Quellen für MCTs zu sein. Natives Kokosnussöl steigert das Energieniveau und versorgt den Körper mit Fettsäuren, die bei richtigem Verzehr auch als Fasten- und Reinigungsmittel für den Körper wirken können.

CBD-Öle werden durch Extraktion der Cannabinoide, Terpene und Flavonoide aus der Cannabispflanze hergestellt. Der Extrakt wird dann dem Trägeröl, meist MCT, zugesetzt.

Die verschiedenen Marken verwenden dabei unterschiedliche Trägeröle. Verschiedene Öle haben leicht unterschiedliche Nährwertprofile, was technisch gesehen den Kaloriengehalt des jeweiligen CBD-Öls verändert.

CBD ist ein sehr lipophiles Molekül, das heißt, es wird aus Fetten hergestellt. Während die Kalorien in CBD-Öl fast vollständig aus Fetten stammen, können diese Arten von Fetten dazu beitragen, mehr Kalorien zu verbrennen, verglichen mit der gleichen Anzahl von Kalorien aus längerkettigen Fetten, laut einer Studie aus dem Jahr 2015, veröffentlicht im Journal of the Academy of Nutrition and Dietetics(28).

Wie man das richtige CBD Öl für das Fasten auswählt

Transdermale CBD-Pflaster sind ideal für die Anwendung beim Fasten. Unabhängig von der Form des CBD-Produkts muss jedoch sorgfältig abgewogen werden, welche Form von CBD-Öl beim Fasten am besten geeignet ist.

Die folgenden Faktoren sind wichtig, um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der gekauften CBD-Produkte zu gewährleisten:

  1. Recherchieren Sie die genauen gesetzlichen Bestimmungen für CBD in dem Gebiet/ Land, in dem es gekauft und verwendet werden soll.
  2. Kaufen Sie nur hochwertige CBD-Produkte von seriösen und zuverlässigen Marken. Die meisten Unternehmen, die die besten CBD-Ölprodukte herstellen, bauen ihren Hanf selbst an oder kaufen von lizenzierten Hanfproduzenten.
  3. Wenn Sie in einem Online-Shop kaufen, recherchieren Sie zuerst einige Produktbewertungen. Wenn Sie in einem Geschäft oder einer Apotheke vor Ort kaufen, überprüfen Sie, ob das Geschäft von der Regierung zum Verkauf von CBD zugelassen ist.
  4. Ein wichtiger Punkt, auf den Sie bei CBD-Produkten achten sollten, sind Zertifizierungscodes. Mehrere Zertifizierungsstellen lassen bestimmte Produkte erst nach gründlichen Tests zu.
  5. Vergleichen Sie die Behauptungen der Unternehmen über die Wirksamkeit ihrer Produkte mit den Laborberichten Dritter. Vollspektrum CBD-Öl enthält alle Phytonährstoffe des Hanfs, einschließlich Spuren von THC, Terpenen, Flavonoiden und ätherischen Ölen. Ein CBD-Isolat hingegen enthält nur reines, isoliertes Cannabidiol.
  6. Eine Beratung durch einen vertrauenswürdigen Arzt, der Erfahrung mit CBD hat, ist ideal, bevor man sein erstes CBD-Produkt.

Wie viel CBD-Öl sollte man während des Fastens einnehmen

Das CBD-Öl der meisten CBD-Produkte wird aus Hanf gewonnen. Ausgehend von den Nährwertangaben auf den Produktetiketten der Tinkturen und je nach Produktqualität und Reinheit hat Hanföl etwa 125 Kalorien und 15 Gramm Fett pro Flasche.

Es ist unter Fastenden weit verbreitet, dass der Verzehr von bis zu 50 Kalorien kein Fastenbrechen darstellt. Auch Solange der Fastende unter 50 Gramm Kohlenhydrate bleibt, bleibt er im Fastenzustand.

Überprüfen Sie daher immer die Nährwertangaben auf den Produktetiketten, um festzustellen, wie viele Kalorien in jeder CBD-Dosis enthalten sind.

Wie man CBD-Öl beim Fasten einnimmt und warum

Ein transdermales CBD-Pflaster kann je nach Marke zwischen 10 mg und 120 mg CBD enthalten.

Bei der Verwendung eines CBD-Pflasters wird CBD-Öl transdermal aufgetragen, um zu verhindern, dass mehr als 50 Kalorien verbraucht werden, der Schwellenwert, um im nüchternen Zustand zu bleiben.

Transdermale sind nicht dasselbe wie topische Mittel. Topika werden auf die Haut aufgetragen und wirken nur an der Stelle, an der das Produkt aufgetragen wurde.

Transdermale hingegen sind Produkte, die auf die Haut aufgetragen werden, aber durch die Haut in den Blutkreislauf eindringen und so dem ganzen Körper zugute kommen.

Für die Herstellung von transdermalen CBD-Produkten sind spezielle Emulgatoren und chemische Verbindungen erforderlich, weshalb sie in der Regel teurer sind als topische Produkte.

CBD-Pflaster enthalten eine abgemessene Dosis CBD-Moleküle, die in der Regel in einer isolierten Lösung, einem Öl oder einem Gel enthalten sind. Die hohe CBD-Konzentration des Pflasters und die niedrige CBD-Konzentration der Haut tragen zusammen mit Trägern und Permeationsverstärkern dazu bei, dass die Cannabinoide aus dem Pflaster in den Körper gelangen.

Gegenwärtig gibt es zwei verschiedene Arten von CBD-Pflastern auf dem Markt: Matrixpflaster und Reservoirpflaster.

  • Matrixpflaster enthalten in der Regel fünf Schichten. Die Klebeschicht hält die (mit CBD infundierte) Matrixschicht auf der Haut, und die CBD-Moleküle gelangen vom Pflaster in die Kapillaren der Haut und dann in den Blutkreislauf.
  • Das Schlüsselelement von Reservoir-Pflastern ist die durchlässige CBD-Freisetzungsmembran, durch die die Hersteller die CBD-Abgaberate steuern können. Dadurch wird CBD gleichmäßiger und kontrollierter freigesetzt. 

Um ein CBD-Pflaster zu verwenden, entfernen Sie die Schutzfolie, kleben das Pflaster auf die Haut und tragen es für den auf der Verpackung angegebenen Zeitraum.

Die Zeitspanne bezieht sich auf den Zeitraum, in dem das Pflaster aktiv CBD an die Haut abgibt, dieser kann dabei von 6-12 Stunden bis zu 96 Stunden variieren.

Pflaster wirken am besten an den venösen Körperstellen, also dort, wo sich Kapillaren und Blutgefäße unter einer dünnen Hautschicht befinden. Die Handgelenke, Knöchel, Oberarme, Schultern und der Nacken sind ideale Stellen.

CBD-Tinkturen, die wenig Kalorien enthalten, können auch beim Fasten eingenommen werden. Überprüfen Sie das Etikett des Produkts, um sicherzustellen, dass eine Dosis CBD-Öl nicht mehr als 50 Kalorien enthält.

Intermittierendes Fasten und seine evidenzbasierten Vorteile

Intermittierendes Fasten ist heute eine beliebte Möglichkeit, Gewicht zu verlieren und es gibt verschiedene Methoden dafür. Beim 16:8-Fasten zum Beispiel essen die Menschen innerhalb eines Acht-Stunden-Fensters und fasten dann 16 Stunden lang am Tag. Manche Menschen fasten länger, einen Tag oder mehrere Tage am Stück zwischen den Mahlzeiten.

Eine 2017 veröffentlichte Studie im International Journal of Obesity legt nahe, dass intermittierendes Fasten zu einem signifikanteren Gewichts- und Fettverlust ibei Männern mit Adipositas führt als regelmäßige Kalorienrestriktion(29).

Forschungen aus dem Jahr 2016 zeigten, dass Männer, die 8 Wochen lang ein 16:8-Konzept (16 Stunden Fasten, 8 Stunden Essensfenster) verfolgten und gleichzeitig Widerstandstraining absolvierten, eine Abnahme der Fettmasse zeigten. Die Teilnehmer behielten dabei sogar ihre Muskelmasse(30).

Insulin hilft, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, damit er nicht zu niedrig (Hypoglykämie) oder zu hoch (Hyperglykämie) wird.

Während des Fastens sinkt der Insulinspiegel im Blut erheblich, was die Fettverbrennung(31) erleichtert.

Der Blutspiegel des menschlichen Wachstumshormons kann bis auf das 5-fache(32) ansteigen. Erhöhte Werte dieses Hormons erleichtern die Fettverbrennung und den Muskelaufbau und haben zahlreiche weitere Vorteile(33).

Welche CBD Marken sind zu empfehlen?

Der CBD Markt ist mit verschiedenen Produkten verschiedenster Hersteller fast schonüberfüllt, sodass man kaum noch weiß, welcher Hersteller hochwertige Produkte anbietet. Schließlich wollen Anwender durch den Konsum von CBD-Produkten auch etwas positives für ihre Gesundheit tun. Aus diesem Grund haben wir für Sie die besten Anbieter auf dem deutschen Markt:

Fazit

Monique Tello, MD, MPH, mitarbeitende Redakteurin von Harvard Health Publishing schrieb in einem Artikel über IF zu der Meinung der Stoffwechselexpertin Dr. Deborah Wexler, Direktorin des Massachusetts General Hospital Diabetes Center und außerordentliche Professorin an der Harvard Medical School(34).

Zirkadianes Rhythmusfasten, eine Form des intermittierenden Fastens, kann demnach ein praktischer Ansatz zur Gewichtsabnahme sein, wenn es mit einer gesunden Ernährung und Lebensweise kombiniert wird, sagt Tello.

Allerdings warnt sie Menschen, die Diabetes-Medikamente einnehmen oder an fortgeschrittener Diabetes leiden, Menschen mit Essstörungen wie Bulimie und Anorexie sowie schwangere oder stillende Frauen, das intermittierende Fasten nicht ohne den Rat und die enge Überwachung ihres Arztes zu versuchen.

Dennoch kann CBD helfen, eine Fastenzeit effizienter zu gestalten und wenn es in Dosen von 50 Kalorien oder weniger eingenommen wird, bricht es das Fasten auch nicht.

Die potenzielle Fähigkeit von CBD, den Bräunungsprozess des Fettgewebes zu unterstützen, macht es darüber hinaus zu einer ausgezeichneten Ergänzung zu einer Fastenkur.

Wie das Fasten wird auch CBD nicht für schwangere und stillende Frauen empfohlen. Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) rät Frauen dringend davon ab, CBD, THC oder Marihuana in irgendeiner Form während der Schwangerschaft und in der Stillzeit(35) zu verwenden.

Bevor Sie mit verschiedenen CBD-Produkten und Dosierungen experimentieren, sollten Sie auch unbedingt mit einem Arzt über eine CBD-Behandlung bei einer Erkrankung oder die Verwendung von CBD-Öl beim Fasten sprechen.


  1. Teruya, T., Chaleckis, R., Takada, J. et al. Diverse Stoffwechselreaktionen, die während des 58-Stunden-Fastens aktiviert werden, werden durch eine nicht zielgerichtete Metabolomanalyse von menschlichem Blut aufgedeckt. Sci Rep 9, 854 (2019). https://doi.org/10.1038/s41598-018-36674-9.
  2. Kola B, Farkas I, Christ-Crain M, Wittmann G, Lolli F, Amin F, et al. (2008) The Orexigenic Effect of Ghrelin Is Mediated through Central Activation of the Endogenous Cannabinoid System. PLoS ONE 3(3): e1797. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0001797.
  3. Masood W, Uppaluri KR. Ketogenic Diet. [Updated 2019 Mar 21]. In: StatPearls [Internet]. Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2020 Jan-. Verfügbar unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK499830/.
  4. Farkas, K. op cit.
  5. Di Marzo, V., Goparaju, […], und Kunos G. Leptin-regulierte Endocannabinoide sind an der Erhaltung der Nahrungsaufnahme beteiligt. Nature 410, 822-825 (2001). https://doi.org/10.1038/35071088.
  6. Parray, H.A., Yun, J.W. Cannabidiol fördert die Bräunung in 3T3-L1 Adipozyten. Mol Cell Biochem 416, 131-139 (2016). https://doi.org/10.1007/s11010-016-2702-5.
  7. Gerald Reaven, G. Das metabolische Syndrom oder das Insulinresistenzsyndrom? Unterschiedliche Namen, unterschiedliche Konzepte und unterschiedliche Ziele. Endocrinol Metab Clin North Am. 2004 Jun;33(2):283-303. DOI: 10.1016/j.ecl.2004.03.002.
  8. Fung J, Berger A. Hyperinsulinämie und Insulinresistenz: Scope of the Problem. Journal of Insulin Resistance. 2016;1(1), a18. https://dx.doi.org/10.4102/jir.v1i1.18.
  9. Ramlugon S, Levendal RA, and Frost CL. Zeitabhängige Wirkung von Phytocannabinoid-Behandlungen in Fettzellen. Phytother Res. 2018 Jun;32(6):1080-1089. doi: 10.1002/ptr.6047. Epub 2018 Feb 21. DOI: 10.1002/ptr.6047..
  10. Teruya, T. op.cit.
  11. Parray, H.A. op.cit.
  12. Jordan S, Tung N, […], und Merad, M. Dietary Intake Regulates the Circulating Inflammatory Monocyte Pool. Cell Band 178, Ausgabe 5, 22. August 2019, Seiten 1102-1114.e17. DOI:https://doi.org/10.1016/j.cell.2019.07.050.
  13. Patterson RE und Sears DD. Metabolic Effects of Intermittent Fasting. Annu Rev Nutr. 2017 Aug 21;37:371-393. doi: 10.1146/annurev-nutr-071816-064634. Epub 2017 Jul 17.
  14. Booz GW. Cannabidiol als aufstrebende therapeutische Strategie zur Verringerung der Auswirkungen von Entzündungen auf oxidativen Stress. Free Radic Biol Med. 2011;51(5):1054-1061. doi:10.1016/j.freeradbiomed.2011.01.007.
  15. Prenderville JA, Kelly ÁM, Downer EJ. Die Rolle der Cannabinoide bei der Neurogenese von Erwachsenen. Br J Pharmacol. 2015;172(16):3950-3963. doi:10.1111/bph.13186; Manzanero S, Erion JR, Santro T, et al. Intermittent fasting attenuates increases in neurogenesis after ischemia and reperfusion and improves recovery. J Cereb Blood Flow Metab. 2014;34(5):897-905. doi:10.1038/jcbfm.2014.36.
  16. Alirezaei M, Kemball CC, Flynn CT, Wood MR, Whitton JL, Kiosses WB. Kurzzeitiges Fasten induziert eine tiefgreifende neuronale Autophagie. Autophagy. 2010;6(6):702-710. doi:10.4161/auto.6.6.12376.
  17. Campos AC, Fogaça MV, Scarante FF, et al. Plastic and Neuroprotective Mechanisms Involved in the Therapeutic Effects of Cannabidiol in Psychiatric Disorders. Front Pharmacol. 2017;8:269. Published 2017 May 23. doi:10.3389/fphar.2017.00269.
  18. Masood W. op.cit.
  19. Elattar S, Satyanarayana A. Can Brown Fat Win the Battle Against White Fat? J Cell Physiol. 2015;230(10):2311-2317. doi:10.1002/jcp.24986.
  20. Hensrud, D. (2018, Nov 07). What is brown fat? Wie unterscheidet es sich von anderem Körperfett? Abgerufen von https://www.mayoclinic.org/healthy-lifestyle/weight-loss/expert-answers/brown-fat/faq-20058388.
  21. Elattar S. op. Zit.
  22. Parray, H.A. op. Zit.“
  23. NIDA. Erforschung von Marihuana zu therapeutischen Zwecken: Das potenzielle Versprechen von Cannabidiol (CBD). National Institute on Drug Abuse website. https://www.drugabuse.gov/about-nida/noras-blog/2015/07/researching-marijuana-therapeutic-purposes-potential-promise-cannabidiol-cbd. July 20, 2015. Accessed January 31, 2020.
  24. Expert Committee on Drug Dependence Fortieth Meeting. Cannabidiol (CBD) Critical Review Report. June 2018. https://www.who.int/medicines/access/controlled-substances/WHOCBDReportMay2018-2.pdf.
  25. Bauer, B. (2018, Dec 20). Was sind die Vorteile von CBD – und ist es sicher in der Anwendung? Retrieved from https://www.mayoclinic.org/healthy-lifestyle/consumer-health/expert-answers/is-cbd-safe-and-effective/faq-20446700.
  26. Peachman, RB. (2019, Feb 26). Can CBD Help Your Child? Abgerufen von https://www.consumerreports.org/cbd/can-cbd-help-your-child/.
  27. Bonn-Miller MO, Loflin MJE, Thomas BF, Marcu JP, Hyke T, Vandrey R. Labeling Accuracy of Cannabidiol Extracts Sold Online. JAMA. 2017;318(17):1708-1709. doi:10.1001/jama.2017.11909.
  28. Mumme K, Stonehouse W. Effects of medium-chain triglycerides on weight loss and body composition: a meta-analysis of randomized controlled trials. J Acad Nutr Diet. 2015 Feb;115(2):249-63. doi: 10.1016/j.jand.2014.10.022.
  29. Byrne, N., Sainsbury, A., King, N. et al. Intermittent energy restriction improves weight loss efficiency in obese men: the MATADOR study. Int J Obes 42, 129-138 (2018). https://doi.org/10.1038/ijo.2017.206.
  30. Moro, T., Tinsley, G., Bianco, A. et al. Effects of eight weeks of time-restricted feeding (16/8) on basal metabolism, maximum strength, body composition, inflammation, and cardiovascular risk factors in resistance-trained males. J Transl Med 14, 290 (2016). https://doi.org/10.1186/s12967-016-1044-0.
  31. Leonie K Heilbronn, Steven R Smith, Corby K Martin, Stephen D Anton, Eric Ravussin, Alternate-day fasting in nonobese subjects: effects on body weight, body composition, and energy metabolism, The American Journal of Clinical Nutrition, Volume 81, Issue 1, January 2005, Pages 69-73, https://doi.org/10.1093/ajcn/81.1.69.
  32. Ho KY, Veldhuis JD, Johnson ML, et al. Fasten erhöht die Wachstumshormonsekretion und verstärkt die komplexen Rhythmen der Wachstumshormonsekretion beim Menschen. J Clin Invest. 1988;81(4):968-975. doi:10.1172/JCI113450; M L Hartman, J D Veldhuis, M L Johnson, M M M Lee, K G Alberti, E Samojlik, M O Thorner, Augmented growth hormone (GH) secretory burst frequency and amplitude mediate enhanced GH secretion during a two-day fast in normal men, The Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism, Volume 74, Issue 4, 1 April 1992, Pages 757-765, https://doi.org/10.1210/jcem.74.4.1548337.
  33. Blackman MR, Sorkin JD, Münzer T, et al. Growth Hormone and Sex Steroid Administration in Healthy Aged Women and Men: Eine randomisierte, kontrollierte Studie. JAMA. 2002;288(18):2282-2292. doi:10.1001/jama.288.18.2282; Rudman, D, Feller, A, […], and Mattson, D. Effects of Human Growth Hormone in Men over 60 Years Old. N Engl J Med 1990; 323:1-6. DOI: 10.1056/NEJM199007053230101.
  34. Tello, M. (2018, June 29). Intermittent Fasting: Surprising update. Abgerufen von https://www.health.harvard.edu/blog/intermittent-fasting-surprising-update-2018062914156.
  35. FDA Consumer Update. (2019, Oct 16). What You Should Know About Using Cannabis, Including CBD, When Pregnant or Breastfeeding. Abgerufen von https://www.fda.gov/consumers/consumer-updates/what-you-should-know-about-using-cannabis-including-cbd-when-pregnant-or-breastfeeding.
Renate Giese ist 47 Jahre alt und leidenschaftlicher Ernährungsberaterin sowie Expertin im Bereich Gesundheit, Fitness und Medizin. Ihr Spezialgebiet umfasst dabei das bewerten und testen von Nahrungsergänzungsmitteln. Mit großer Sorgfältigkeit veröffentlicht Renate ihre selbsterprobten Erfahrungsberichten, mit welchen sie für eine bessere Aufklärung sorgen möchte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here